Festplatte löschen

posted by admin
Jan 8

Festplatte löschen und zwar richtig!



Es kann viele Gründe haben, warum man eine Festplatte löschen will: Ein neues Betriebssystem aufspielen, die Festplatte verkaufen oder die alte Platte wegschmeißen. Doch bei letzteren Gründen ist Vorsicht geboten, denn wenn man die Daten nicht richtig entfernt, können sie von Fremden leicht wieder hergestellt werden. Eine Festplatte löschen muss man richtig machen, wir zeigen wie.


Reicht Formatieren?



Festplatte löschen, bei den Worten denken wohl die meisten Benutzer an den bekannten Befehl Format c:. Was allerdings viele nicht wissen, ist dass die meisten Daten nach einem einfachen Formatieren mit diversen Tools sehr leicht widerherstellbar sind. Wenn man die Festplatte danach selbst weiterverwendet, ist das natürlich kein Problem, möchte man die Platte aber verkaufen oder entsorgen, kann es problematisch werden. Fremde Nutzer könnten nämlich Ihre Daten wiederherstellen und so an sensiblen Daten kommen.



Festplatte löschen, formatieren reicht oft nicht.

Festplatte löschen, formatieren reicht oft nicht.



Was passiert also beim Formatieren? Wenn man diese Methode wählt zum Festplatte löschen, werden, egal ob man es schnell oder mit der zeitaufwändigeren Low-Level-Variante macht, de Daten selbst nicht überschrieben, sondern nur die Dateizuordnungstabelle gelöscht. Das heißt die Daten sind zum überschreiben Freigegeben und ohne ein Wiederherstellungsprogramm nicht mehr lesbar. Werden jetzt neue Daten auf der Platte gespeichert, werden die formatieren Daten überschrieben.

Sicher eine Festplatte löschen



Damit man brisante Daten nicht einfach wiederherstellen kann, wurden verschiedene Methoden entwickelt um ein richtiges Festplatte löschen zu er möglichen. Nicht nur private Anwender profitieren von diesen Methoden, auch Firmen und natürlich auch Geheimdienste nutzen diese Möglichkeiten um wichtige Daten komplett zu löschen.

Möchte man die Platte entsorgen und nicht mehr benutzen, kann man mit physischer Zerstörung und Entmagnetisieren die Dateien komplett vernichten. Daten, welche als „streng geheim“ eingestuft wurden, werden auf diese Weise häufig vernichtet.

Wenn man die Festplatte allerdings weiterverkaufen will braucht man für das Festplatte löschen andere Methoden. Das wird mit Hilfe von spezieller Software realisiert, die das Bitmuster der Laufwerke oft und gründlich verändern. Die Informationen werden auf der Platte als Abfolge von Einsen und Nullen gespeichert. Möchte man eine Festplatte löschen reicht es natürlich nicht aus einfach diese Abfolge umzukehren, denn eine andere Software könnte dies einfach wieder rückgängig machen. Hier sind also bessere Methoden notwendig.

Mit Hilfe des Standards 5220.22-M, welcher übrigens auch vom amerikanischen Verteidigungsministerium genutzt wird, werden die Daten dreimal hintereinander mit unterschiedlichen Bitmustern überschrieben. Es wird also jedes Bit dreimal mit einem neuen Wert belegt und so ist es im Prinzip unmöglich die Daten wiederherzustellen. So ist das Festplatte löschen eigentlich richtig abgeschlossen.

Mehr Sicherheit durch öfteres Überschreiben.



Noch mehr Sicherheit beim Festplatte löschen empfiehlt das Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik: Demnach sollte die Festplatte siebenmal überschrieben werden, davon sechsmal mit jeweils umgekehrter Bitfolge und abschließend wird im siebten Schreibvorgang die ganze Platte mit der Bitfolge 1010101010… ausgefüllt. Dadurch sollte ein Wiederherstellen komplett ausgeschlossen sein.

Will man in das Festplatte löschen etwas mehr Zeit investieren, kann man den Bruce-Schneier-Algorithmus nutzen. Dieser überschreibt die Platte zwar auch siebenmal, allerdings mit einem anderen System: Als erstes wird das Laufwerk komplett mit Einsen überschrieben und dann komplett mit Nullen. Danach wird es noch mit fünf zufällig generierten Bitmustern beschrieben.

Die sicherste Methode zum Festplatte löschen bietet die Methode von Peter Gutmann. Allerdings dauert diese Methode auch am längsten, denn sie führt 35 Schreibvorgänge in mehreren Reihen durch.

Wie schon erwähnt, kann man diese Algorithmen mit Hilfe von spezieller Software in die Praxis umsetzen. Mit den folgenden Programmen können Sie eine Festplatte löschen, ohne dass die Daten widerherstellbar sind.

Die Programme

DBAN



Darik’s Boot and Nuke wird zum Festplatte löschen auf DOS-Ebene benutzt. Das Programm kann auf einen USB-Stick oder eine Diskette kopiert werden. Es kann sogar eine ISO erzeugt werden und so auf eine DVD oder CD gebrannt werden.


DBAN

DBAN


Download DBAN

DBAN unterstützt die etablierten Standards und kann diese auch auf Wunsch mehrmals hintereinander ausführen. Man kann entweder eine Partition oder eine komplette Festplatte löschen. Man sollte bei der Benutzung warten, bis die Meldung „DBAN succeeded“ erscheint, da es sonst unter Umständen nicht alles komplett entfernt wird.

CBL Datenschredder


CBL-Daten-Shredder

DBL-Daten-Shredder

Download CBL Datenschredder



Der CBL Datenschredder wird in zwei Varianten angeboten: Eine läuft unter Windows XP (kann allerdings die Systempartition nicht überschreiben) und die andere ist ein DOS-Exemplar, welches auch auf Diskette oder CD kopiert werden kann und so beim Bootvorgang ausgeführt wird.

Eraser



Dieses Freewaretool zum Festplatte löschen kann auf Windows 95 bis XP benutzt werden. Das Programm wurde als Open-Source unter GNU-Lizenz veröffentlicht. So kann man alle von uns beschriebenen Methoden nutzen oder selbst ein eigenes System angeben, nach dem man eine Festplatte löschen möchte. Eine nützliches Extra ist die Möglichkeit, freien und beschriebenen Speicherplatz jeweils mit unterschiedlichen Algorithmen überschreiben.

Download Eraser

Fazit:



Wer eine Festplatte löschen möchte um sie zu verkaufen oder in den Müll zu schmeißen, sollte unbedingt darauf achten, dass alle Daten richtig gelöscht wurden. Das Risiko, dass fremde Personen mit Wiederherstellungsprogrammen an persönliche Dateien kommen, kann mit den von uns beschriebenen Programmen nahezu eliminiert werden. Ein absolute Sicherheit gibt es natürlich nicht, aber man kann davon ausgehen, dass alle Daten überschrieben wurden wenn die Programme richtig genutzt werden. Allerdings sollte man sich vorher auch gut überlegen, ob man die Daten noch braucht, denn selbst ein Profi kann nach einer richtigen Löschung die Dateien nicht wieder herstellen.


One Response to “Festplatte löschen”

  1. Festplatte richtig entsorgen sagt:

    Hallo!

    ich bin der Meinung, wenn am eine Festplatte entsorgen möchte, muss diese vernichtet werden und zwar physisch. Genau wie es die Eraser Tools zum löschen gibt, gibt es auch Tool zum wiederherstellen der Daten. Bei uns werden Festplatten in der Schredder geworfen und das ist wirklich sicher. Eine alte Festplatte bring sowieso kein Geld mehr bei Ebay von daher lohnt noch nicht mal das Risiko.

    Was ich auch noch sicher finde ist die Magnetteller der HDD Festplatte mit einer Bohrmaschine zu durchlöschern aber halt sehr aufwändig.

    Beste Grüße aus Mainz

Leave a Reply