Festplatte formatieren

posted by admin
Sep 11

Um alle auf einer Festplatte gespeicherten Daten zu löschen, muss man die Festplatte formatieren. Ohne spezielle Programme können diese Daten nicht wieder hergestellt werden. Sie sollten also vorher wichtige Daten auf einer CD, DVD oder anderen Festplatte speichern.
Eine Platte zu formatieren ist eine gute Möglichkeit, um ein neues Betriebssystem ohne Altlasten zu installieren oder um Daten komplett zu löschen.
Festplatten, auf denen kein Betriebssystem läuft, also wie z.B. eine zweite Partition, lassen sich sehr leicht formatieren. Wie bei Speicherkarten von Kameras, Handys oder MP 3 Playern können diese Festplatten direkt unter Windows formatiert werden. Hierzu wählt man die Festplatte im Arbeitsplatz mit Rechtsklick aus und klickt „Formatieren“ an.

Festplatte ohne laufendes Betriebssystem formatieren

Festplatte ohne laufendes Betriebssystem formatieren

Festplatten mit installiertem Windows

Eine Festplatte, auf der Windows gerade läuft, kann man so allerdings nicht Formatieren. Um so eine Platte zu formatieren, muss der PC je nach Windows Version mit einer Start-Diskette oder einer Windows-CD neu gestartet werden.

Windows 95 und 98: Nach dem Einlegen der Start-Diskette oder CD und dem Neustart, wählen Sie die Option “Starten mit CD-ROM Unterstützung”. Die DOS-Konsole wird nach dem Laden mit “a:\” angezeigt. Hier geben Sie nun den Befehl FORMAT C: ein. Dann wird das Laufwerk C formatiert. Windows wird standardmäßig auf dem Laufwerk C installiert.

Windows XP: Auch hier wird die Start-CD eingelegt und neu gestartet. Der Computer startet jetzt entweder von der CD oder zeigt hierfür eine Auswahl an. Nach dem Start von der CD wird das Setup-Menü angezeigt, mit dem sich Windows installieren lässt. Vor dieser Installation kann die Festplatte nach dem neueren NTFS Format (Windows 2000 / XP) oder dem alten FAT32 formatiert werden.

Sie werden nun von der Windows-Installationsroutine vor die Wahl gestellt, entweder eine vorhandene Installation zu reparieren (R-Taste) oder Windows neu zu installieren (Eingabetaste). Festplatte formatieren wird mit der Eingabetaste bestätigt. Nun bestätigen Sie mit der Taste „F8“ die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Auf dem nächsten Bildschirm drücken Sie die Escape-Taste um nach dem Formatieren ein neues Windows zu installieren.

Jetzt wählen sie die bereits installierte Windows-Version zum Löschen und überschreiben aus. In den meisten Fällen ist dies die Partition C. Sollten sie die Festplatte nach dem Formatieren auch in Partitionen unterteilen, können sie hier neue Partitionen mit „L“ anlegen, oder Alte mit „E“ löschen. Mit der Eingabetaste formatieren sie die vorhandene Partition.

Nun müssen Sie das Datei-Format auswählen. Früher wurde von Windows 95 und Windows 98 sowie von DOS FAT bzw. FAT32 benutzt. Windows 200 und XP benutzen im normal Fall das neuere NTFS Format. XP läuft aber auch unter dem alten FAT32. Es können hierbei allerdings bei Dateien über 4GB einige Probleme auftauchen. Die vollständige Formatierung überprüft die Festplatte auf fehlerhafte Sektoren. Wenn die Festplatte aber schon in Betrieb war, sind keine fehlerhaften Sektoren vorhanden. In diesem Fall spart man sich mit der Schnellformatierung viel Zeit.

Festplatte wird formatiert

Festplatte wird formatiert

Nach dem der Fortschrittsbalken bei 100% angekommen ist, ist die Formatierung abgeschlossen. Jetzt können Sie entweder Abbrechen oder Windows neu installieren. Sie sehen eine Festplatte formatieren ist nicht schwierig.

Festplatte sicher löschen

Das normale Festplatte formatieren ist eigentlich nur geeignet, um danach ein neues Betriebssystem zu installieren. Wenn diese Festplatte aber verkauft, entsorgt oder verschenkt werden soll, müssen Sie auf einem anderen Weg des Festplatte formatieren, da sonst unter Umstände andere Personen an vertrauliche Daten wie Fotos oder Rechnungen kommen kann.

Bei Windows wird in der File Allocation Table nur der Name der Datei gelöscht, die Datei selbst bleibt aber solange auf der Festplatte gespeichert, bis an dieser Stelle neue Daten gespeichert werden. Die Daten werden also durch das normale Löschen nicht entfernt, sondern nur bis zur nächsten Überschreibung freigegeben. Profis können diese gelöschten Daten leicht wiederherstellen.

Festplatte formatieren, aber sicher!

Damit eine Festplatte sicher gelöscht werden kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich in der benötigten Zeit sowie in der Gründlichkeit unterscheiden. In den meisten Fällen werden die Daten beim Löschen gleichzeitig mit einer zufälligen Datenfolge überschrieben. Um wirklich alle Daten zu entfernen, werden diese Lösch- und Bearbeitungsvorgänge mehrere Male wiederholt.

Ein gutes Programm hierfür ist Dariks Boot and Nuke (DBAN). Es startet direkt von Boot-CD oder Boot-Diskette. Aus diesem Grund funktioniert es sowohl unter Linux als auch unter Windows. Auf der DABN Seite können Sie sich das Programm entweder als ISO-Image für CDs oder für einen USB Stick herunterladen. Sie sollten darauf achten, dass sich neben der zu löschenden Platten keine weiteren Festplatten in Ihrem PC befinden, die von dem Programm versehentlich gelöschten werden könnten. Nach dem Start von DBAN können Sie die Festplatte formatieren, und zwar dieses Mal komplett.

Damit der Formatiervorgang und das anschließende Überschreiben der Festplatten startet, geben Sie am einfachsten „autonuke“ ein, dadurch werden die am häufigsten genutzten Einstellungen gewählt und die Festplatte wird auf jeden Fall komplett gelöscht. Dieser Vorgang kann einige Stunden dauern. Ist der Vorgang abgeschlossen, nehmen Sie die CD bzw. den USB-Stick heraus und starten Sie den PC neu. Jetzt kann selbst ein Profi keine Daten wiederherstellen.


6 Responses to “Festplatte formatieren”

  1. Frank sagt:

    Hello,

    I have a Problem with a Harddisk from my Laptop. I want to format this, but it didnot work. I have Vista 32 Bit on my Laptop and I want to format the old Harddisk before I will give it back to my IT department in my office. I know that the Harddisks will be used in other Laptops.

    Can I use DARIKS BOOT ????

    Thanks,

    Frank

  2. Heike sagt:

    Hallo, hier wird das alles so schön erklärt mit windows XP und 200, aber nicht mit vista und wie kann ich meinen laptop formatieren, so das mein vista noch drauf ist.
    Also habe den Laptop gekauft mit installierter vista und habe nun bereits gesagt bekommen das ich am anfang beim ersten mal starten eine Sicherungs-CD hätte erstellen müssen, was ich nicht getan habe, weil ich es eben nicht wusste :-(
    Ich habe hier eine Recovery DVD ASUSTeK computer Inc. wobei man mir gesagt hat das dies die CD wäre mit der man formatieren kann und mein vista wieder auflädt, aber es geht nicht.
    Es wird beim starten nur ein kleiner blinkender Strich oben links gezeigt und passiert sonst gar nichts, auch nicht wenn ich F8, F12 oder Y oder sonstiges drücke. Ich möchte auch eigentlich nur Laufwerk C formatieren, weil ich den PC selber noch nutze und mir meine wichtigen Sachen auf Laufwerk D kopiert habe. Der läuft so schlecht und stürzt dauernd ab.
    Im voraus schon mal vielen Dank für die Antwort
    LG Heike

  3. admin sagt:

    Hallo Heike,

    wenn Sie die Festplattenpartition C: formatieren möchten, gehen Sie wie folgt vor.
    (Wir nehmen an, dass sich momentan kein Betriebssystem auf dem Notebook befindet und das Sie Ihre Daten auf die Partition D der Festplatte verschoben haben)

    1. Legen Sie wahlweise die Recovery DVD oder eine Windows Installations-DVD in das Laufwerk Ihres Notebooks
    2. Starten Sie das Notebook und warten bis ein weisser Schriftzug erscheint. Drücken Sie sofort die Eingabetaste (Sie haben nur 5-10 Sekunden Zeit)
    3. Nach einiger Zeit startet das Windows Installationsprogramm, welches Ihnen die Möglichkeit zur Formatierung der Festplattenpartition C erlaubt.
    4. Anschließend können Sie auf die Partition C Ihr Windows Vista neu installieren.

  4. Heike sagt:

    Hallo, danke für die Antwort und sorry das ich erst jetzt darauf reagiere, aber habe diese Seite erst jetzt wieder gefunden :-o
    Also ich habe Windows Vista drauf, denke mal das ist doch das Betriebssysthem, oder ?? Also, ich habe diverse Programme (von denen ich ausgehe das ich sie brauche) Bilder usw. auf CD`s kopiert und auch auf Laufwerk D, aber man sagte mir das beim formatieren das Laufwerk D auch gelöscht wird.
    Ich habe auch diese Recovery DVD, aber wenn ich den PC damit starte kommt oben links nur ein kleiner strich und wenn ich aber rechtzeitig F8 drücke geht ein Auswahlprogramm auf, wobei aber leide alles auf englisch steht und das ist ein größtes Problem, denn ich kann kein Wort und weiß somit nicht was ich dann machen muss, also was ich auswählen muss um zu formatieren. Und vor allem sagt mit jeder das dann alles komplett weg ist.
    Ich will aber das mein Viste drauf bleibt und vor allem das ich mein W-Lan noch habe, weil man sagte mir auch das dieses dann auch weg sei ……. also, ich flippe bald aus hier :-) …… würde den Lappy ja wegbringen, aber das ist mit zu teuer, das machen zu lassen, wenn man doch eigentlich selber machen kann.
    Danke nochmals im voraus für die Antwort
    LG Heike

  5. Heike sagt:

    Sorry, ich nochmal, Heike ……
    Habe das jetzt mal so versucht wie oben bei der Antwort auf meine Frage und dann kommt folgendes :
    Safe Mode

    Safe Mode with Networking

    Safe Mode with Command Prompt

    Enable Boot Logging

    Enable low – resolution video

    Last Known Good Configuration ( advenced )

    Directory Services Restore Mode

    Debugging Mode

    Disable automatic restart on system failure

    Disable Driver Signature Enforcement

    Description : Start Windows with only the core drivers and services. Use when you cannot boot after installing a new device or driver

    Und damit weiß ich nun gar nix anzufangen, aber denke mal das das wenig mit formatieren zu tun hat, oder wenn doch, was muss ich dann anklicken ??

    LG Heike

  6. Heike sagt:

    Hallo, ich nochmal, Heike……
    also habe es jetzt mal so versucht wie Sie das beschrieben haben bei Ihrer Antwort auf meine Frage und da kommt folgendes :

    Safe Mode

    Safe Mode with Networking

    Safe Mode with Command Prompt

    Enable Boot Logging

    Enable low – resolution video

    Last Known Good Configuration ( advenced )

    Directory Services Restore Mode

    Debugging Mode

    Disable automatic restart on system failure

    Disable Driver Signature Enforcement

    Description : Start Windows with only the core drivers and services. Use when you cannot boot after installing a new device or driver

    Und damit kann ich absolut gar nichts anfangen und denke mal das dass wenig mit formatieren zu tun hat, oder falls doch, was muss ich dann wählen ??

    Danke nochmal

    LG Heike

Leave a Reply